Mitteilung vom 6. September 2013

Mitteilung vom 6. September 2013

An die Familienforscher in Worms und Umgebung

Mitteilung vom 6. September 2013

Zum Vortrag von Dr. Oliver Zöller am 25. Juni über „Die ehemalige Reichsstadt Pfedders-heim im Spannungsfeld zwischen Reich und Kurpfalz“ kamen 22 Zuhörer. Felix Zillien las ergänzend einen Aufsatz von Albert Cappel aus dem „Paternusboten“ 1968 über „Die Pfed-dersheimer Stadtämter vor 300 Jahren“ vor. Zusätzlich verteilte ich Namenslisten von nieder-adligen und bürgerlichen Amtsträgern der damaligen Zeit sowie Stammfolgen der Ratsherren-familien Antz und Kehr.

Für Kopien und Porto wurden 30 Euro gespendet. Wolf-Dieter Egli danke ich für seinen Bericht, der in der „Wormser Zeitung“ veröffentlicht wurde.

 

Am 8.September um 16 Uhr hält Holger Diel in der Herrnsheimer Gottliebenkapelle einen Vortrag über Familie von Heyl.

Am 19. September kommen zwei amerikanische Ehepaare nach Worms, um die Orte aufzusuchen, wo einst ihre Vorfahren lebten. Doke Kiblinger will sich Rheindürkheim an-sehen und von Herbert Schambach den Damm zeigen lassen, den Ahn Jacob Küblinger 1742 zwischen Lampertheim und dem Wehrzollhaus errichtete, ehe er 1749 nach Pennsylvanien auswanderte. Paul Meltzer lässt sich von Felix Zillien durch Pfeddersheim führen, wo der Zimmermann Christoph Melzer 1774 Elisabeth Lattinger heiratete.

Vom 27.-29. September findet in Heidelberg, Wieblinger Weg 7-15, der 65. Deutsche Genealogentag statt. Ich fahre am Samstag hin. Wer will sich ebenfalls dort Ausstellungen ansehen und Vorträge anhören ? Das Programm finden Sie bei www.dagv.org

Ebenfalls im Internet bei www.persona66.com/en die Empfehlung, den Familienstammbaum mit Kurzbiographien und Fotos anzureichern.

Unsere nächste eigene Veranstaltung findet am Dienstag, dem 8. Oktober ab 19 Uhr im „Pfeddersheimer Hof“ an der B 47 statt. Martin Fitting hält einen Vortrag über „Die Familie Fitting in Rheinhessen und der Pfalz“.

 

 

Dieter Lorenzen, der im Frühjahr über drei Worms-Hochheimer Familien referierte, überließ mir Kopien seiner Unterlagen zu den Familien Gispert, Conrad, Rausch sowie zu Schenckel, Schimpf, Raquet, Würtz in Heppenheim a.d. Wiese, Weilbrenner in Freinsheim

Lotz in Pfiffligheim, Zinke in Bechtolsheim, Mettenheim und Illinois/USA, Peters und Sproß in Gundersheim.

Aus dem Ortsfamilienbuch Kindenheim von Fritz Mayer konnte ich Benedict Ostmann in Berlin Auskunft über den Schmied Conrad Roßenius geben, der 1720 heiratete.

Für Tilman Krieg in Bühl fand Joachim Schalk Eltern und Kinder einer Maria Magdalena Heilmann in Horchheim.

Von Christoph Jünger erfuhr ich, dass der Stammvater der ehemaligen Wormser Fischer-familie Kronebel ein Niclaß Cronübel, 1640-1653 Fischer in Oppenheim, gewesen war.

Günter Reich übergab kürzlich eine Fortsetzung seines Eicher Familienbuches dem Bürgermeister.

Beatrice Kaunat in Baden-Baden sucht die Vorfahren von Konrad David Weil, * 23.10.1880 in Bodenheim, Lokomotivführer, oo mit Katharina Nischwitz aus Pfeddersheim.

Der Senior unserer Arbeitsgemeinschaft, Kilian Müller in Abenheim, feierte im August mit seiner Frau Marlene Eiserne Hochzeit. Wir gratulieren herzlich !

 

Freundliche Grüße aus Hochheim Til Schrecker

 

 

Schreibe einen Kommentar