Mitteilung vom 24. April 2011

Mitteilung vom 24. April 2011

An die Familienforscher in Worms und Umgebung

An unserer ersten Veranstaltung in diesem Jahr am 10. Februar im Herrnsheimer Weingut von Rüdiger Röß, bei der Wolfgang Hasch und ich über die Herrnsheimer Familien Kühn und Röß informierten, nahmen 20 Mitglieder und Gäste teil. Für deren Portospenden, erhöht durch die von Herrn Laun auf insgesamt 62 Euro, danke ich, außerdem dem Heimatverein Herrnsheim für die Bewirtung. Zu Beginn gedachten wir der am 1. Februar verstorbenen Vorsitzenden des Heimatvereins, Frau Andrea Kraft, die auch Mitglied unserer Familienforschergruppe war. Inzwischen starben zwei weitere langjährige Mitglieder, Herr Herbert Müller aus Gundersheim , + am 25.03.2011 im 90. Lebensjahr, und Herr Heinrich Fuchs aus Worms, + am 12. April, 80 Jahre alt. Die drei werden unserer Arbeitsgemeinschaft sehr fehlen.

 

In den vergangenen Wochen versuchte ich Ergänzendes über die Familien Vollmer und Locher aus Zweibrücken zu erfahren, die Dr. Bönnen in der Stammtafel von Leonhard Heyl II. und dessen Sippe im Buch über die Industriellenfamilie S. 314 erwähnt, wobei mir Frau Waltraud Pallasch freundlicherweise half.

Für einen Magdeburger Familienforscher stellte ich im Wormser Stadtarchiv Daten zu seinen Vorfahren Käplinger und Helf aus Pfiffligheim sowie Neidlinger aus Hochheim zusammen.

Prof. Dr. Dr. Otto Böcher sandte mir seine Stammreihe, die bis ca. 1550 nach Flensungen in Oberhessen zurückreicht.

Prof. Böcher hat im 8. Bd. der Zeitschrift „Der Wormsgau“ (1967/69) das Lebenswerk des Wormser Gelehrten Daniel Bonin, geb. am 29.04.1861 in Rohrbach im Odenwald, beschrieben, woran Felix Zillien kürzlich in der „Wormser Zeitung“ anlässlich von Bonins 150. Geburtstag erinnerte.

Die Osterausgabe 2011 der „Wormser Zeitung“ enthält einen ganzseitigen Bericht über den jüdischen Kaufmannssohn  Abraham David (1844-1914) aus Gimbsheim, der als 17jähriger nach Amerika auswanderte und 1871 in Wilmington / North Carolina ein großes Herren-

bekleidungsgeschäft gründete.

Im Museum der Stadt Worms im Andreasstift wurde am 16. April eine Ausstellung über den Wormser Demokraten und Kunstsammler Johann Philipp Bandel (1785-1866) eröffnet, die noch bis zum 14. Juni gezeigt wird. Dr. Gunter Mahlerwein hat dazu eine bebilderte Biographie verfasst.

Unsere nächste Veranstaltung findet am Dienstag, dem 24. Mai 2011, ab 20 Uhr in Westhofen, Wormser Str. 3, im Haus des dortigen Heimatvereins statt. Dr. Gerhard Stärk aus Guntersblum wird uns die Ergebnisse seiner Recherchen über die aus Flandern stammende Westhofener Familie Pfuhl / Phul und über ihre nach Amerika ausgewanderten Nachkommen vortragen.

Am Sonntag, dem 29. Mai, 10 Uhr, treffen sich die Pfälzisch-Rheinischen Familienforscher in  Münchweiler/Alsenz , Klostermühle, Mühlstr. 19, zu ihrer Jahreshauptversammlung. Nach dem Mittagessen Vortrag von Roland Paul über den „Bachadel“, Müller, Gerber und Bier-

brauer  in der Pfalz, ergänzt durch einen Film über das Lohgerberhandwerk.

Die Vereinigung für die Heimatkunde im Landkreis Saarlouis lud uns zu ihrem Genealogen-

tag  am 16. Oktober, 11-18 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Saarlouis,

Kaiser-Wilhelm-Str. 4-6, ein.

Schreibe einen Kommentar