denlenfrru
Andermann, Philipp August
*

am 30.6.1847 beantragte der Georg Bernhard *Steiner bei der Wasserpolizei des Landescommissariats Speyer die Erteilung einer Concession zum Bau einer Rheinmühle an der Klippelaue[Vgl. LA Speyer Best. H45 Nr. 564: „Rheinmühle des Georg Steiner bei Speyer, jetzt dem Philipp Andermann gehörig]. Es handelt sich bei sog. Rheinmühle um eine Schiffsmühle mit 2 Mahl­gängen. Die Mühle war in der „Klippelaue, oberhalb dem Badeschiff von Wilhelm Niemand, und zwar in der Nähe, worin solche der hiesige Bäckermeister Johann Baptist Dieffenbacher seit kurzer Zeit stehen hat“ [Vgl. LA Speyer Best. H45 Nr. 564]. Am 14.5.1853 beantragte der Johann Georg Steiner, seine Schiffsmühle in die Nähe von Ludwigshafen verlegen zu dürfen, u.a. we­gen Änderung des Strömungsverhältnisse am Rhein. 1860 war Philipp August Andernmann der Eigentümer dieser Schiffsmühle ge­worden, und verfolgte die Antrag auf Verlegung der Standorts der Schiffsmühle nach Mundenheim weiter [Vgl. LA Speyer Best. H45 Nr. 564: Antrag vom 28.3.1860]. Andermann verkaufte 1860 die Schiffsmühle an den „Rheinmüller zu Mundenheim“ Georg Platzoeder verkauft [Vgl. LA Speyer Best. H45 Nr. 564: Schreiben des Philipp August Andermann vom 28.1.1860].

More info:
Wikipedia link

BACK

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.